Loading...

Rock-Ratgeber

Der Rock ist ein Klassiker, der in jedem Kleiderschrank stilbewusster Damen vertreten sein sollte. Am besten gleich in mehrfacher Ausführung, schließlich ist die Auswahl an Rocktypen mittlerweile fast so vielseitig wie die Frauen selbst.

Aus diesem Grund bietet Atelier Goldner Schnitt neben einem hilfreichen Kleider-Ratgeber auch einen speziellen Ratgeber für Röcke mit vielen wissenswerten Informationen zum Thema. Lassen Sie sich die wichtigsten Rock-Modelle vorstellen und erfahren Sie, welche Formen und Längen für Ihre Figur am besten geeignet sind!

Welche Rockformen und -modelle gibt es?

Vom eleganten Godetrock bis zum modernen Jeansrock: Röcke sind in den unterschiedlichsten Längen, Materialien und Stilrichtungen erhältlich. Um für jeden Anlass den passenden Begleiter im Kleiderschrank zu haben, stellen wir Ihnen in diesem Rock-Ratgeber die wichtigsten Modelle im Detail vor.

Bleistiftrock

Der Bleistiftrock gehört zu den Modeklassikern, die in keinem Kleiderschrank fehlen dürfen. Er wurde in den späten 1940er-Jahren von dem französischen Modeschöpfer Christian Dior präsentiert und ist aus der Damenmode seither nicht mehr wegzudenken. Ein sehr beliebter Begleiter für die gepflegte, stilbewusste Frau!

Figurbetont und feminin

Seinen Namen verdankt der Bleistiftrock seiner länglichen, geraden Form: Durch den körpernahen Schnitt werden Hüfte und Beine verführerisch feminin in Szene gesetzt. Je nach Länge des Rocks kann die Bewegungsfreiheit allerdings ein bisschen eingeschränkt werden.

Mit Gehschlitz noch komfortabler

Insbesondere Rock-Modelle, die bis über das Knie reichen, sollten mit einem Gehschlitz ausgestattet sein. Somit ist auch beim Gehen eine angenehme Beinfreiheit gewährleistet und der Tragekomfort deutlich erhöht.

Für fast jeden Anlass geeignet

Da der Bleistiftrock sich durch feminine Eleganz auszeichnet, erfreut er sich auch als Bürorock großer Beliebtheit. Ob im Büro, bei offiziellen Empfängen oder sogar bei festlichen Anlässen: Dieser stilvolle Klassiker wird bei vielen Gelegenheiten gern getragen.

Vielfältige Zusammenstellungen

Besonders schick wirkt der Bleistiftrock in Kombination mit passendem Blazer, Bluse und Pumps. Er lässt sich aber auch sportlich mit Shirt und sportiven Schuhen kombinieren. Deshalb lohnt es sich, diesen vielseitigen Alleskönner in mehreren Farben und Längen im Kleiderschrank zu haben.

Faltenrock

Ebenfalls ein Klassiker in der Damenmode ist der Faltenrock: Um die Taille ist er schmal geschnitten, was der weiblichen Silhouette schmeichelt. Unterhalb der Hüfte springen die Falten auf, so dass der Po und die Oberschenkel schwungvoll umspielt werden.

Ebenso bequem wie schick

Durch seine nach unten ausgestellte Form bietet der Faltenrock eine großzügige Bewegungsfreiheit für die Beine. Das macht dieses Modell zum äußerst beliebten Begleiter für Anlässe und die Freizeit.

Große Auswahl an Materialien und Dessins

Vom klassischen Karorock bis zum unifarbenen Damenrock mit Kellerfalten: Der Faltenrock ist in den verschiedensten Ausführungen erhältlich. Es empfiehlt sich, gleich mehrere Faltenröcke im Kleiderschrank zu haben. Zumal dieses Modell einfach immer in Mode ist.

Noch moderner präsentiert sich der Plisseerock

Eine Sonderform des Faltenrocks ist der Plisseerock: Er ist aus einem besonders leichten Stoff gefertigt und zeichnet sich durch extra schmale Falten aus. Das verleiht diesem Modell einzigartigen Schwung und präsentiert den Klassiker auf eine moderne Art.

Wie Sie den Faltenrock kombinieren

Ob Seidentop, Bluse oder Shirt: Da der Faltenrock die Taille betont, sollte das Oberteil stets in den Rockbund gesteckt werden. Falls Sie einen Blazer dazu tragen, sollte auch dieser figurnah und kurz geschnitten sein und keinesfalls über die Hüften reichen. So behält die weibliche Silhouette ihre optimale Form.

A-Linien-Rock

Wie der Name schon sagt, zeichnet sich der A-Linien-Rock durch eine A-förmige Silhouette aus: Er ist schmal auf Taille geschnitten und nach unten ausgestellt. Ob als knielanger Rock oder Midirock: Röcke in A-Linie sind beliebt.

Figurschmeichler par excellence

Dank seiner ausgestellten Form umspielt der A-Linien-Rock locker den weiblichen Körper und schmeichelt jeder Figur. Einerseits werden kleine Rundungen um Bauch oder Hüften gekonnt kaschiert. Andererseits lässt dieser sanft schwingende Damenrock selbst dort feminine Kurven vermuten, wo diese wenig ausgeprägt sind.

Echtes Kombinationswunder

Ob mit schicker Bluse, elegantem Blazer oder modischem Rollkragenpullover: Der A-Linien-Rock ist mit diversen Oberteilen kombinierbar. Das macht dieses Rockmodell zum Muss in jedem Kleiderschrank.

Besondere Varianten

Da der A-Linien-Rock der weiblichen Figur schmeichelt wie kaum ein anderer, gibt es viele Variationen dieser beliebten Rockform:

  • Der Bahnenrock ist aus mehreren Stoffbahnen geschnitten und wirkt dadurch besonders stilvoll.

  • Der Glockenrock ist etwas weiter ausgestellt und verleiht jedem Schritt einen leicht koketten Schwung.

  • Der Tellerrock präsentiert sich sogar noch schwungvoller: Durch seinen großzügigen Schnitt bietet dieses Modell ein nostalgisches Petticoat-Gefühl.

Schlupfrock

Röcke betonen stets die weibliche Silhouette, da sie den Blick auf die Körpermitte lenken. Ob der Verschluss vorn, seitlich oder hinten angebracht ist: Der auf Taille zugeschnittene Rockbund kann – zum Beispiel beim Sitzen oder nach dem Essen – die Bequemlichkeit beeinträchtigen. Deshalb bevorzugen viele Damen ab 50 Röcke mit flexiblem Bund: Schlupfröcke sind mit einem elastischen Gummibund ausgestattet und bieten eine entsprechende Flexibilität.

In koffertauglicher Qualität noch praktischer

Da der Schlupfrock sehr bequem ist, gibt es das Modell mittlerweile in allen erdenklichen Stilrichtungen. Vom sommerlich-leichten Jerseyrock bis zum eleganten Schurwollrock: Tragen Sie diese Röcke zum einfachen Reinschlüpfen sowohl für Anlässe als auch in der Freizeit. Insbesondere dann, wenn es sich um ein Modell aus knitterarmem Stoff handelt. So ist neben einzigartigem Tragekomfort auch ein stets tadelloses Aussehen garantiert, auch unterwegs beim Familienbesuch oder einem Urlaub.

Hosenrock

Wie der Name vermuten lässt, ist der Hosenrock eine Mischung aus Damenrock und -hose: Hosenröcke zeichnen sich durch weit schwingende Beine aus, die auf den ersten Blick an gewöhnliche Röcke erinnern und für einen entsprechend femininen Auftritt sorgen.

Bequem und praktisch

Der Hosenrock ist schön und praktisch: Er bietet maximale Bequemlichkeit und eine uneingeschränkte Beinfreiheit. So kann dieses stilvolle Unterteil zum Beispiel auch beim Fahrradfahren getragen werden.

Vielseitig kombinierbar

Ob leger mit Shirt und Strickjacke oder in eleganter Kombination mit Bluse und Blazer: Hosenröcke bieten eine Vielzahl von Kombinationsmöglichkeiten. Das macht sie zum beliebten Begleiter bei den verschiedensten Anlässen und in der Freizeit.

Welche Schuhe passen zum Hosenrock?

Am besten kommt der Hosenrock an langen Beinen zur Geltung, die durch den schwungvollen Schnitt kokett umspielt werden. Das bedeutet aber nicht, dass Hosenröcke nur für große Frauen geeignet wären. Glücklicherweise lassen sich die Beine mit einem einfach Trick optisch verlängern. Zum Beispiel mit Pumps, tief ausgeschnittenen Ballerinas oder Stiefeln mit Absatz.

Welche Röcke empfehlen sich für Ihre Figur?

Damit Sie sich rundum wohlfühlen, sollte beim Rockkauf Ihr neuer Begleiter in Form und Länge optimal auf Ihre individuelle Figur zugeschnitten sein.

Genau wie bei den Hosen-Passformen gibt es auch bei den Röcken die unterschiedlichsten Schnitte. Einige, die die besonderen Vorzüge Ihrer Figur optimal unterstreichen. Und wiederum andere, die bestimmte Figurtypen besser meiden sollten.

Zum Glück ist es ganz leicht, die Modelle zu finden, die wie für Sie gemacht sind. In unserem Rock-Ratgeber von Atelier Goldner Schnitt geben wir Ihnen wertvolle Tipps aus der professionellen Figurberatung:

  • Für kleine Frauen sind taillenhohe und bis knapp oberhalb des Knie reichende Röcke die idealen Begleiter – bevorzugt in Kombination mit Pumps oder Stiefeletten mit Absatz. Das streckt die Beine und die gesamte Silhouette. Dadurch wirken selbst kurze Beine lang und schlank.

  • Große Frauen können fast alle Rock-Modelle gut tragen. Vor allem, wenn sie lange Beine und eine sanduhrförmige X-Figur haben. Andernfalls lassen Sie sich bitte von den weiteren Tipps (zum Beispiel für breite Hüften oder kräftige Beine) inspirieren.

  • Ein kleiner Bauch wird durch Raffungen oder Drapierungen in der Körpermitte gewissermaßen unsichtbar. Somit eignen sich Wickelröcke besonders gut. Leichte Stoffe, unter denen sich einzelne Rundungen deutlich abzeichnen, sollten gemieden werden. Stattdessen empfehlen sich feste, Halt gebende Stoffe wie Jeans, Kunstleder oder Leinen. Auch dunkle Farben und/oder Muster mit Längsstreifen sorgen für eine figurschmeichelnde Optik.

  • Breite Hüften werden besonders vorteilhaft mit weit schwingenden Röcken aus fließenden Stoffen in Szene gesetzt. Betonen Sie die Taille, indem Sie ein eng anliegendes Top tragen oder das Oberteil in den Rockbund stecken. So werden die femininen Rundungen ebenso gekonnt wie selbstbewusst unterstrichen.

  • Für Frauen mit kräftigen Beinen empfehlen sich länger geschnittene Röcke, die einen großen Teil des Beines oder das gesamte Bein verdecken. Aber auch knielange Röcke sind eine gute Wahl, weil sie kräftige Waden optisch schlanker erscheinen lassen. Insbesondere dann, wenn es sich um A-Linien-Röcke handelt, die mit femininen Absatzschuhen kombiniert werden.

Mit welchen Schuhen können Röcke kombiniert werden?

Ob elegante Pumps, flache Ballerinas oder schicke Stiefeletten: Da der Damenrock ein sehr feminines Unterteil ist, passen filigrane Schuhe besonders gut. Dennoch sind auch andere Schuharten zum Kombinieren geeignet. Die Auswahl ist allerdings abhängig von Kriterien wie Anlass, Jahreszeit, Rocklänge, persönlichem Stiltyp und Ihrer restlichen Kombination.

Während beispielsweise ein luftiger Sommerrock in Kombination mit Sandalen tragbar ist, sorgen bequeme Slipper und Schnürschuhe zum Rock für einen legeren Auftritt mit sportiver Note.

Stellen Sie sich Ihre individuelle Kollektion zusammen

Um für jeden Anlass den passenden Begleiter im Kleiderschrank zu haben, empfiehlt sich die Anschaffung mehrerer Röcke in verschiedenen Längen, Materialien und Stilrichtungen. So hält Atelier Goldner Schnitt im Onlineshop für die anspruchsvolle Frau ab 50 eine umfangreiche Auswahl an Modellen bereit.

Nutzen Sie die bequeme Onlinebestellung, machen Sie es sich zu Hause gemütlich und entdecken Sie die Damenmode-Kollektion: Lassen Sie sich Ihre persönlichen Favoriten ganz einfach zur Anprobe ins Haus schicken. Mit unserem Service können Sie die neuen Kleidungsstücke in privater Atmosphäre anprobieren, verschiedene Kombinationen durchspielen und sich von der hohen Qualität eingehend überzeugen.

Gut zu wissen: In unserem Onlineshop profitieren Sie als Kundin vom risikofreien und bequemen Kauf auf Rechnung.